Freiheit ODER / UND Einheit?

Kennzeichen des Paradigmenwechsels unserer Zeit ist immer mehr die Zuspitzung auf die Formel „Freiheit ODER Einheit„. Wer als Verfechter der pluralistischen Gesellschaft eine rationale Verständigung über Werte und Normen nicht für möglich hält und sie deshalb der Beliebigkeit der individuellen Entscheidung überantworten muss, für den stellen sich Freiheit und Einheit als unüberwindbare Gegensätze dar, die…

[ weiter lesen ]

Ansiedelung von Unternehmen

  Der Wettbewerb um Betriebsansiedlungen… ist sowohl international als auch national, regional und zwischen den Gemeinden immens hoch. Sowohl öffentliche als auch private Organisationen bemühen sich, Betriebe anzusiedeln oder sie aus anderen Regionen in die eigene „abzuwerben“ (siehe dazu Aussiedlungen aus Wien in das Umland von Wien). Prinzipiell gibt es eine Fülle von Kriterienkatalogen und…

[ weiter lesen ]

Dossier Economy in Transition

Kürzlich fand in Wien das Symposium „Economy in Transition. Wie gestalten wir den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel?“ statt. Der Veranstalter, der „Council for a 21st Century Progressive Economy“ versteht sich als eine freiwillige ad-hoc-Gruppe von namhaften Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Österreich. Helmut Detter ist Mitglied dieses Councils und hat zuletzt seine wissenschaftlichen Betrachtungen zur…

[ weiter lesen ]

Ansiedelung von Unternehmen – ein Fallbeispiel

  Zuletzt habe ich ihr im Grundsätzlichen zum Wettbewerb um Betriebsansiedelungen geschrieben. Das Fallbeispiel Gemeinde Leobersdorf Obwohl auf Bundesebene als auch auf Landesebene – wie bereits erwähnt – eine Vielzahl von Beratungsinstitutionen existiert, die Unterstützung anbieten, wird es aber nach wie vor Schlüsselaufgabe einer Gemeinde und der Regionalpolitik sein müssen, die grundlegenden Voraussetzungen für Betriebsansiedlungen zu…

[ weiter lesen ]

Technikanwendung nach dem Taylorprinzip

Eine weitere Problematik, die in sehr enger Wechselbeziehung zu Technik und Ethik steht, und vor allem den Begriff  „Technik als Mittel zum Zweck“ relativiert, ist das im Zusammenhang mit dem Technikeinsatz immer wieder in Vergangenheit und Gegenwart praktizierte Taylorprinzip. Technik als Mittel zum Zweck? Der Forscher ist in der Regel entkoppelt von der Nutzenanwendung seiner…

[ weiter lesen ]

Ohne Kommentar: Schneekanonen gegen Klimawandel?

  Joanneum Research überrascht mit folgender These: Künstliche Beschneiung reduziert die Folgen des Klimawandels.   Eine Neuinterpretation des Energieerhaltungssatzes? Erste Kritik wird laut…   GEFA – Denkmuster sprengen, fraktal denken! www.facebook.com/Fraktalanalyse

[ weiter lesen ]

GEFA Fundstück: Insolvenzen im Wintertourismus

    Ein kleiner Auszug aus der aktuellen Insolvenzliste: Winterpark Postalm GmbH & Co. KG Bergbahnen Kramsach GmbH & Co. KG Regio Touristik GmbH Alpbach Gaissauer Bergbahnen GmbH     GEFA Beiträge zum Thema: Ist ewiges Wachstum im Wintersport möglich? Reaktionen auf Wachstumsgrenzen im Wintersport Degeneration des Systems Wintersport     GEFA – Denkmuster sprengen,…

[ weiter lesen ]

Paradigmenwechsel der Technikentwicklung – Teil 3

Als Paradebeispiel für einen Mechanismus dieser Art sei die E-Wirtschaft in Österreich genannt. Die Leistungen der österreichischen E-Wirtschaft im Zusammenhang mit dem Kraftwerksbau und der dabei involvierten Maschinen und Bauindustrie, zählt zu den technologischen Spitzenleistungen der 2. Republik. Paradigmenwechsel durch den „Fall Hainburg“? Es sei nur daran erinnert, dass im Rahmen des wirtschaftlichen Wiederaufbaus Großbauvorhaben,…

[ weiter lesen ]

Dossier Zukunft der Arbeitswelt

  Auf vielfachen Wunsch stellen wir den Lesern unseres Blogs hier eine Zusammenfassung all unserer Beiträge zum Thema „Zukunft der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf die Lebenswelt“ zur Verfügung. Das pdf zum Download finden Sie hier: GEFA2017_FM_DossierArbeitwelt   GEFA – Denkmuster sprengen, fraktal denken! www.facebook.com/Fraktalanalyse

[ weiter lesen ]

Paradigmenwechsel der Technikentwicklung – Teil 2

  Als Mitte der 1970er Jahre eine neue Technologie, nämlich die Mikroelektronik, auftauchte, wurde diese zwar diskutiert (Mikroelektronik, der Jobkiller; Roboter, die Jobkiller, u.v.m.), jedoch kaum erkannt, dass mit dieser Technologie ein neues Zeitalter, nämlich jenes der Informationstechnologie, eingeleitet wurde. Einfach ausgedrückt bedeutete dies, dass in zunehmendem Maße die „geistige Routinetätigkeit“ vieler Dienstleistungen von Maschinenanlagen…

[ weiter lesen ]