Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen – 3

In Teil 1 und Teil 2 der Serie „Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen“ haben wir über das Untersuchungsdesign und erste Erkenntnisse der fraktalen Auflösung im Bereich des politischen Agendasetting (Hauptparameter A) berichtet.  Heute wollen wir uns dem Hauptparameter B, der Motivation von Akteuren und Netzwerken, zuwenden.   In einem weiteren Arbeitsschritt wurde nämlich der zweite Hauptparameter „Motivation…

[ weiter lesen ]

Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen – 2

Zuletzt haben wir hier über ein Forschungsprojekt des interfakultären Forschungszentrums Tourismus & Freizeit berichtet, das die politischen Rahmenbedingungen und Steuerungsmaßnahmen im Hinblick auf diese alternativen Finanzierungsformen in Österreich untersuchen und mit jenen der Schweiz und Südtirols vergleichen sollte. Steuerung über erfolgreiches Agendasetting In der fraktalen Auflösung des ersten Haupteinfluss-Parameters „Erfolgreiches Agenda-Setting“ zeigt sich, dass ein…

[ weiter lesen ]

Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen

Vor dem Hintergrund von Finanz- und Wirtschaftskrise und einem damit verbundenen Wettbewerbsdruck auf Klein- und Kleinstbetriebe in der alpinen Tourismuswirtschaft richtet sich das Augenmerk der tourismuspolitischen Steuerung zunehmend auf die Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen sowie eine Stärkung des Eigenkapitalsockels. Crowdfunding stellt hier eine noch recht junge Form der Kapitalbeschaffung dar, die es vor allem Start-ups und…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – eine fraktale Bewertung – 5

Teil 5: Ein wirklich „interessanter“ Lösungsansatz Die nachfolgende Skizzierung dieses Lösungsansatzes entbehrt natürlich nicht eines gewissen kabarettistischen Charakters, wird aber von sogenannten „Wissenschaftlern“ bereits diskutiert: Ausgehend von dem physikalisch nachgewiesenen Phänomen, dass weiße Flächen mehr Sonnenlicht und damit Wärme reflektieren als schwarze, wurde von einigen Meteorologen dieses Phänomen dazu verwendet Überlegungen anzustellen, ganz Tirol in…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – eine fraktale Bewertung – 4

Teil 4: Zum Thema Klimawandel Dass dieser stattfindet, kann tatsächlich niemand mehr leugnen, weil es zwischenzeitlich in der ganzen Wissenschafts- und Forschungsszene eine Vielzahl von Aufzeichnungen, Messungen und daraus schließbare Erkenntnisse gibt. Für den Wintersporttourismus in den österreichischen Alpen bedeutet dies, dass die gesamtheitliche Erwärmung (möge es auch kältere Winter in bestimmten Regionen geben, jedenfalls…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – eine fraktale Bewertung 3

Teil 3: Wachstum an Wintersporttouristen Es ist keine Frage, dass mit der Steigerung an Leistung sehr oft auch eine Steigerung an Investitionskosten verbunden ist. Wie bereits erwähnt, verkürzt die rasche Verfügbarkeit neuer Technologien die Lebensdauer aller Infrastrukturen. Fazit ist, dass damit auch der Preis für den Gast steigen muss. Hier erscheint es notwendig, eine kurze…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – eine fraktale Bewertung 2

Teil 2: Was läuft in der Branche? Es lohnt sich, wie bereits früher vorgenommen, nochmals auf das Thema Wintersport und sein geplantes weiteres exponentielles Wachstum einzugehen. Zum Thema Bergbahnen Die technologische Entwicklung der führenden Seilbahnhersteller ist inzwischen so weit, dass bisher nicht mögliche Stützenabstände und Passagierleistungen in beliebiger Kapazität und Höhenlagen bis 3500 m (Bergstationen)…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – eine fraktale Bewertung

Teil 1: Wintersporttourismus in Österreich – eine Ausnahmebranche mit jahrzehntelangem exponentiellen Wachstum Experten sind sich weltweit darüber einig, dass alle Ressourcen beschränkt sind – sowohl im terrestrischen Bereich als auch inzwischen nachweisbar im Sonnensystem. Diese Beweisführung besagt auch, dass exponentielles Wachstum, wie es im Wintersporttourismus seit langer Zeit stattfindet, auf Dauer nicht gehalten werden kann….

[ weiter lesen ]

Weckruf zur Nationalratswahl – Scherenbild 3

Offene Fragen, die durch Politik und Gesellschaft zu beantworten sind Wachstum, Wachstum,Wachstum – löst das alle Probleme? So weiter wie bisher, also mit alten Rezepten die Zukunft bewältigen? Ist das freie Spiel der Kräfte (Kapialismus pur) die Zukunftsformel? „Back to the roots“ – vielleicht eine Lösung ? Oder ist der Weg in eine globale Wertegemeinschaft…

[ weiter lesen ]

Weckruf zur Nationalratswahl – Scherenbild 2

Offene Fragen, die durch Politik und Gesellschaft zu beantworten sind Wachstum, Wachstum,Wachstum – löst das alle Probleme? So weiter wie bisher, also mit alten Rezepten die Zukunft bewältigen? Ist das freie Spiel der Kräfte (Kapialismus pur) die Zukunftsformel? „Back to the roots“ – vielleicht eine Lösung ? Oder ist der Weg in eine globale Wertegemeinschaft…

[ weiter lesen ]