Alte Industriestandorte neu gedacht – 4

Unsere fraktalen Analysen beinhalten alte Industriestandorte, die sich neu denken und positionieren müssen, wenn sie nicht von der Entwicklung überholt werden wollen. Ein solches Beispiel ist die Stadt Wiener Neustadt im niederösterreichischen Industrieviertel. Teil 1 unserer Analyse lesen Sie hier, Teil 2 hier. Teil 3 hier. Alte Industriestandorte – warum besteht Handlungsbedarf? In einem weiteren…

[ weiter lesen ]

Alte Industriestandorte neu gedacht – 3

Unsere fraktalen Analysen beinhalten alte Industriestandorte, die sich neu denken und positionieren müssen, wenn sie nicht von der Entwicklung überholt werden wollen. Ein solches Beispiel ist die Stadt Wiener Neustadt im niederösterreichischen Industrieviertel. Teil 1 unserer Analyse lesen Sie hier, Teil 2 hier. Zuletzt haben wir festgestellt, dass sich bestimmte Themenbereiche, auf die Wiener Neustadt…

[ weiter lesen ]

Alte Industriestandorte neu gedacht – 2

Unsere fraktalen Analysen beinhalten alte Industriestandorte, die sich neu denken und positionieren müssen, wenn sie nicht von der Entwicklung überholt werden wollen. Ein solches Beispiel ist die Stadt Wiener Neustadt im niederösterreichischen Industrieviertel. Teil 1 unserer Analyse lesen Sie hier. Forschungs- und Technologiestadt Mit der zunehmend aktiven Forschungspolitik des Landes Niederösterreich konnte Anfang der 1990er…

[ weiter lesen ]

Umweltgeschichte des Wintertourismus

Unsere Hörempfehlung für die Feiertage: Alpentrauma oder Alpentraum? Umweltgeschichte des Wintertourismus Der Wintertourismus hat die Alpen innerhalb einer Generation radikal verändert. Was passiert da und was bedeutet das? Ein Gespräch mit der Umwelthistorikerin Prof. Verena Winiwarter Den Podcast des Bayerischen Rundfunks finden Sie hier. GEFA Dossier zu Wintersporttourismus in fraktaler Bewertung (Stand Oktober 2017) Das pdf zum…

[ weiter lesen ]

Alte Industriestandorte neu gedacht

Am Beispiel des Triestingtales haben wir uns in diesem Blog bereits mit der Frage beschäftigt, wie Zukunftsszenarien für alte Industriestandorte aus ganzheitlicher Sicht aussehen können. Wir haben kritisch diskutiert, ob der Weg von der Industrie- zur Wohnregion tatsächlich sinnvoll ist (unser Dossier zum Triestingtal finden Sie hier). Unsere fraktalen Analysen beinhalten alte Industriestandorte, die sich…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – ergänzende Stellungnahme 4

Zum Thema Klimawandel Die Weltklimakonferenz in Bonn zeigt auch dem letzten Klimaleugner, dass hier etwas abläuft, das mit hoher Wahrscheinlichkeit schon die nächste Generation treffen wird, aber mit höchster Wahrscheinlichkeit die nachfolgende Enkelgeneration. Hier sprechen wir also von 40–80 Jahren, was bedeutet, dass de facto nur mehr ein kleiner Zeitraum zur Verfügung steht, sich dieser…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – ergänzende Stellungnahme 3

Wachstum an Wintersporttouristen Wie bereits festgehalten, muss eine positive Bilanzierung nicht unbedingt an exponentielles Wachstum gebunden sein. Ein typisches Beispiel sind hier im Wechselgebiet (NÖ) die SIMAS Lifte. Den Betreibern ist es in der zweiten Saison wieder gelungen (allerdings mit Unterstützung der IAG), eine verlustfreie Wintersaison zu realisieren. Eine der Erfolgsursachen sind die extrem billigen…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – ergänzende Stellungnahme 2

Was läuft in der Branche? Ergänzungen zum Thema Seilbahnen: Die Integration neuer Technologien in den Bereich der Bergbahnen hat eine Fülle von Innovationen ausgelöst, die es praktisch auf jedem Berghang ermöglichen, entsprechende Seilbahntechnologie zu installieren. Entsprechend dem langjährigen Wachstumsdenken im Wintersporttourismus haben daher die Seilbahnhersteller wie folgt reagiert: •     noch schneller •     auf noch größere…

[ weiter lesen ]

Wintersporttourismus – ergänzende Stellungnahme

Wintersporttourismus in Österreich – eine Ausnahmebranche mit jahrzehntelangen exponentiellem Wachstum Wie an vielen Beispielen nachweisbar, gibt es nirgendwo exponentielles Wachstum über längere Zeit, also weder im terrestrischen Raum, noch im Sonnensystem und auch nicht im Weltraum. Dies gilt nicht nur für alle organischen, biologischen Systeme, sondern auch für technische, wirtschaftliche und politische Systeme. Im Zuge…

[ weiter lesen ]

Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen – 4

In Teil 1 unserer kurzen Serie zur Steuerung alternativer Finanzierungsmaßnahmen haben wir über das Untersuchungsdesign gesprochen, in Teil 2  und Teil 3 erste Erkenntnisse der fraktalen Auflösung im Bereich des politischen Agendasetting (Hauptparameter A) sowie der Motivation von Akteuren und Netzwerken (Hauptparameter B) präsentiert. Auch der dritte Haupteinfluss-Parameter „Erfolgreiche Umsetzung in die Praxis“ (C) wurde…

[ weiter lesen ]